Jetzt Anmelden!!

 Brass Band Camp 2022  

Fünf Tage Brass-Band-Musik auf höchstem Niveau mit internationalen Größen der Szene: Das erwartet die Teilnehmerinnen und -Teilnehmer beim Brass Band Camp der 3BA vom 24. bis 28. August 2022 in Weißenhorn. Einen besonderen Fokus legt die Bayerische Brass Band Akademie diesmal auf das Thema Komposition sowie auf das Instrument Kornett. Der bekannte belgische Komponist Bert Appermont wird Einblicke in seine Arbeit geben und vom Dirigentenpult aus selbst ein Programm mit den Musikerinnen und Musikern einstudieren. Für Kornettspiel auf Weltniveau steht der Principal der Cory Band, Tom Hutchinson. Im Brass Band Camp haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Unterricht bei dem Besson-Artist zu nehmen, der neben seiner aktiven Tätigkeit als Solist und Bandmitglied als Professor am Royal Welsh College of Music and Drama lehrt. Um den Spaß an der Musik voll auskosten zu können, ist ein gesunder Geist elementar wichtig. Hierfür steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Mentalcoach Susanne Müller zur Seite.

Corsin Tuor ist als musikalischer Leiter der 3BA neben seiner Tätigkeit als Dirigent gesamtverantwortlich für die künstlerische Ausgestaltung der Brass Band Camps 2022. Komplettiert wird das Team durch den Dirigenten der 3BA Academy Band, David Schöpf.

 

Das 3BA Brass Band Camp ist genau das richtige für alle, die:

… ein Blechblasinstrument oder Schlagwerk spielen.

… zwischen 10 und 99 Jahren alt sind und Lust haben, sich am Instrument weiterzuentwickeln.

… die bereits in der Brass-Band-Welt zu Hause sind oder es werden möchten.

Willkommen sind insbesondere im Jugendbereich Musikerinnen und Musiker aller Leistungsstufen. Eine bestandene D1-Bläserprüfung ist wünschenswert. Auch Erwachsene sind herzlich zum Brass Band Camp eingeladen. Engagierte Laien finden ebenso einen Platz wie Musikstudierende und Profis.

 

 

Wann und wo finden das Camp und Das Konzert statt?

 

Das Bayerische Brass Band Camp 2022 findet von Mittwoch, 24. August, bis Sonntag, 28. August, im St. Claret Haus in Weißenhorn statt.

Die Bands geben am Sonntag, 28. August, um 17 Uhr ein gemeinsames Abschlusskonzert im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm.

Die Anreise nach Weißenhorn erfolgt privat, im Vorfeld wird eine Teilnehmerliste verschickt, um Mitfahrgelegenheiten zu bilden. Der Transport zum Konzert wird während des Camps durch Fahrgemeinschaften organisiert. Die Abreise ab Neu-Ulm erfolgt privat.

 

 

Was kostet das Camp?


Kursgebühr:                        225 € (50 € Ermäßigung als Vereinsmitglied)

 

Zusätzliche Übernachtungskosten inkl. Vollpension für 4 Nächte:

Jugendliche bis 18 Jahre      175 €

Erwachsene                         200 €

 

Wie kann ich mich anmelden?

Das Anmeldeformular findest Du hier >>> Anmeldung <<<. Bei Fragen erreichst Du uns unter brassbandcamp@gmx.de sowie telefonisch unter 0821/7956432. Bitte beachte, dass die Beantwortung von E-Mails einige Tage dauern kann, da unser Büro nicht regelmäßig besetzt ist.

 

 

 

 

Wer sind die Dozenten?

 

Bert Appermont

 

Bert Appermont wurde 1973 in Bilzen, Belgien geboren und gehört zu den führenden europäischen Komponisten für sinfonische Blasmusik. Er schrieb zwei Sinfonien für Bläserensemble, zwei Musicals, eine Oper und ein Oratorium sowie mehr als 100 Stücke für Blasorchester, Chor und Sinfonieorchester. Als Anerkennung seiner besonderen Verdienste für die Blasorchesterszene wurde er 2020 mit dem renommierten Buma-Award ausgezeichnet.

Auch als Dirigent hat sich Bert Appermont weit über seine Heimat Belgien hinaus einen Namen gemacht. Seine Werke werden weltweit aufgeführt und wurden bereits vollständig auf CD und DVD aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tom Hutchinson

 

Tom Hutchinson wurde mit nur 15 Jahren Principal-Kornettist der Höchstklass-Brass-Band Rothwell Temperance. Außerdem war er Mitglied der National Youth Brass Band of Great Britain, wo der renommierte Dirigent Dr. Nicholas Childs sein Talent erkannte und ihn einlud, Teil der Black Dyke Band zu werden. Nach seinem Abschluss ab Royal Northern College of Music im Jahr 2009 wurde er zum Principal-Kornettist der Cory Band berufen. Seitdem gewann er mit der Band zahllose Wettbewerbe, unter anderem fünfmal die Europäischen Meisterschaften.

Neben seiner Tätigkeit als aktiver Musiker ist er Professor für Kornett am Royal Welsh College of Music and Drama und gibt sein Wissen als Dozent an die Mitglieder britischer Auswahl-Jugendbands weiter. Tom Hutchinson ist Artist der Firma Besson.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Corsin Tuor

 

Corsin Tuor (*1963) wuchs in Trun auf. Er erwarb sein Lehrdiplom mit Auszeichnung im Hauptfach Euphonium sowie das Diplom in Blasorchesterdirektion am damaligen Konservatorium Luzern – heute Hochschule Luzern-Musik. Acht Jahren lang war er Solo-Euphonist der Brassband Bürgermusik Luzern. Als Dirigent gründete und leitete er den Cerchel musical dala Surselva. Für seine kulturelle Arbeit erhielt er 1998 vom Kanton Graubünden den Förderpreis und 2010 den Kulturpreis der Gemeinde Trun. Neben der Brass Band Harmonie Neuenkirch , der MG Risch - Rotkreuz war er musikalischer Leiter der Formationen der Brassband Bürgermusik Luzern und erhielt zahlreiche Gastdirigate wie z. B. Nationale Jugend Brass Band der Schweiz.

 

Corsin Tuor unterrichtete mehr als 20 Jahre lang Blechblasinstrumente an der Musikschule Michelsamt, wo er die Jugend Brass Band Michelsamt gründete und leitete. Er setzte sich stark für die Jugendförderung ein und erzielte mit seinen Musikschülern wie auch mit der Jugend Brass Band kantonal wie national große Erfolge. Fünf Jahre leitete er die Musikschule Michelsamt. Seit 2013 führt er als Abteilungsleiter die Bläser-, Schlagzeugabteilungen und Musik & Bewegung der Musikschule Luzern. 2015 erwarb er den MAS in Musik-Management. Von 1990 bis 2015 leitete er die Brass Band Rickenbach , mit der er kantonal und national regelmäßig Podestplätze erzielte und am Schweizerischen Brass Band Wettbewerb (SBBW) zwei Mal Schweizermeister in der 1. Stärkeklasse wurde. Mit dem Konzertevent Rickenbach setzte Corsin Tuor neue Akzente in der Programmierung von Konzerten. Seit 2012 dirigiert er die Brass Band Berner Oberland (BBO) und erzielte sowohl am Swiss Open wie auch am Schweizerischen Brass Band Wettbewerb Podestplätze. Mit dem Sieg am 29th BESSON Swiss Open Contest 2018 konnte er mit der BBO seinen bisher größten Erfolg feiern. 2017 wurde er zum Chefdirigenten der Brass Band Fröschl Hall (Österreich) ernannt, mit der er 2017 bei der erstmaligen Teilnahme am Österreichischen Brass Band Wettbewerb nationaler Champion wurde.

Als Bandleader der Mountain Swing Big Band konzertiert er seit 2011 mit Marie Louise Werth in der ganzen Schweiz. Mit den verschiedenen Formationen hat er mehrere Tonträger eingespielt. Als Mitinhaber von lucerne music edition (LME) betätigt sich Corsin Tuor zudem als Arrangeur, Komponist, Musikverleger und Produzent.

An der Hochschule der Künste Bern ist er Dozent in Blasmusikdirektion. Zahlreiche Jurytätigkeiten im In- und Ausland vervollständigen sein musikalisches Wirken.

 

 

 

 

 

David Schöpf:

 

Der junge Dirigent David Schöpf absolviert aktuell seinen Bachelor in Blasorchesterleitung und Trompete am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg. Bereits früh sammelte er in der damaligen Bayerischen Jugend Brass Band der 3BA erste Band-Erfahrungen, seitdem lässt ihn die Faszination für die Brass-Band-Musik nicht mehr los. Mittlerweile ist er Dirigent der 3BA Academy Band und gibt dort seine Begeisterung an die jungen Musikerinnen und Musiker weiter. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Susanne Müller


Susanne Müller (Mentaltraining) studierte Musikpädagogik mit künstlerischem Schwerpunkt sowie mehrere Semester Elementare Musikpädagogik am Leopold-Mozart Zentrum in Augsburg. Ihr Wirken ist vielseitig, neben einer pägadogischen Tätigkeit im Fach Querflöte ist sie als freischaffende Flötistin u.a. in der Bayerischen Kammerphilharmonie aktiv. Zudem moderiert sie Konzerte und Wettbewerbe. Eine Ausbildung in 'Potentialorientierter Psychologie in der Menschführung' sowie eine Ausbildung zur Diplom-Mentaltrainerin fließen in ihre Arbeit im Bereich Persönlichkeit, Potential, Körper und Klang mit ein. Sie ist Stipendiatin des Max-Weber-Programms Bayern im Rahmen der Deutschen Studienstiftung und wird von Live Music Now gefördert.

 

 

 

 

 

 

 

Und hier geht's nochmal zur Anmeldung: >>> Anmeldung <<<