Bayerische Jugend Brass Band (BJBB)

Bayerische Jugend Brass Band wird Vizeeuropameister

Die erst im Herbst 2014 neu gegründete „Bayerische Jugend Brass Band“ nahm am ersten Maiwochenende in Freiburg erfolgreich an der „European Brass Band Championship“ teil.


Unter der Leitung von Benjamin Markl erreichten das Ensemble der Bayerischen Brass Band Akademie e.V. einen tollen zweiten Platz in der „Development Section – u 18“ und setzten sich somit gegen Konkurrenten aus Norwegen, Schottland, Litauen und anderen europäischen Ländern durch. Für alle Beteiligten ein großartiger Erfolg, der sich beim Jubel noch im Saal zeigte. 


Gegründet wurde die Bayerische Jugend Brass Band auf Initiative der Vorstandschaft der „3BA“ mit ihrem ersten Vorsitzenden Jörg Seggelke. Das Einstudieren der Werke und die Arbeitsphasen teilen sich die zwei eng befreundeten Dirigenten Robert Sibich und Benjamin Markl. Ziel dieser Band ist es, Jugendlichen und Kindern das Wesen und die Faszination einer Brass Band näher zu bringen und sie für ihr Instrument und die Musik zu motivieren. Das Orchester setzt sich aus Musikern von ganz Bayern zusammen und wird im Herbst auch für über 18-Jährige talentierte Blechbläser/Innen und Schlagwerker/Innen geöffnet.


Das Wettbewerbsprogramm wurde an mehreren Probenwochenenden und einer intensiven Vorbereitung auf dem Feldberg einstudiert und die Resonanz auf das Projekt ist rundum positiv. Benjamin Markl äußerte sich sehr zufrieden und freute sich, dass diese Überraschung gelungen ist. Immerhin traten sie gegen Jahrzehnte der Erfahrung an. Deshalb ist Markl umso glücklicher ist er über das Ergebnis und sehr stolz auf die Spielfreude, das Engagement und die gute Kameradschaft der jungen Leute, so der Dirigent.


Natürlich wollen alle nun weitermachen und noch viele tolle Erfahrungen und Erlebnisse sammeln. Die nächsten Projekte sind das „Brass Band Camp 2015“ in Weikersheim (nähere Infos unter: www.3ba-brass.de) und eine Mitwirkung bei der Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre 3BA“ am 10. Oktober in Ingolstadt. Im Brass Band Camp können neue Interessenten zur Band dazustoßen.

 

 

 

Die Jugendarbeit der 3BA wurde im Oktober 2014 mit der Gründung einer wirklichen Jugend Brass Band vorangetrieben. 40 Jugendliche unter 18 Jahren haben sich bereits zu zwei Probenwochenenden getroffen und treten Anfang Februar zum ersten Mal öffentlich auf. Dirigiert wird die Band von unserem Tubisten Robert Sibich und unserem ehemaligen Flügelhornisten Benjamin Markl. Unseren beiden Dirigenten ist es gelungen, in sehr kurzer Zeit ein hohes Niveau zu erarbeiten. Großes Ziel der Band ist die Teilnahme bei den Europäischen Meisterschaften in der Jugendkategorie, zu der die Jugendlichen eingeladen sind. Im Brass Band Camp 2015 beginnt die neue Arbeitsphase der Band, zu der auch neue Musiker eingeladen sind.


Die Dozenten:

Benjamin Markl (Künstlerische Leitung, Dirigent, Dozent für hohes Blech)
Geboren am 8. Juli 1979, begann seine musikalische Laufbahn im Schwarzwald, bevor er 2001 zum Studium der Elementaren Musikpädagogik und Trompete nach Augsburg ging. Nach Abschluss seines künstlerischen Diploms begann er 2006 bei Prof. Maurice Hamers Blasorchesterleitung zu studieren und machte im März 2013 seine Masterabschluss mit dem Orchester der belgischen Luftwaffe. 
Er unterrichtet an mehreren Musikschulen, leitet die Stadt- und Jugendkapelle Gundelfingen a.d. Donau, das Blasorchester Kötz und die Brass Band Schwaben, mit welcher er 2012 und 2014 Vizemeister in der Oberstufe bei den Deutschen Brass Band Meisterschaften wurde. Zudem hat er die Musikschulleitung in Kötz inne. Er ist ein vielgefragter Dozent und seit Sommer 2013 Assistent des österreichischen Jugendblasorchesters. 
Des Weiteren ist er als Musiker aktiv u.a. im sinfonischen Blasorchester Vorarlberg, er war mehrere Jahre Flügelhornist der 3BA Concert Band und spielt in der 10er-Besetzung „Blechzehn“. 
Zudem besuchte er zahlreiche Meisterkurse, u.a. mit der „Cory Band“ in Cardiff und der „Koninklijke Militaire Kapel“, dem Königlichen Militärorchester der Niederlanden.

 


Robert Sibich (Dirigent, Dozent für tiefes Blech)
Geboren am 15. Februar 1987 in Augsburg, bekam Robert „Bob“ Sibich bereits 1995 seinen ersten Tubaunterricht bei Dieter Mörtel und im Jahre 1998 bei Lothar Uth.
Seit 2000 ist er Mitglied des Hochschulblasorchesters Augsburg unter der Leitung von Maurice Hamers.
Sein Studium an der Musikhochschule Augsburg-Nürnberg mit dem Hauptfach „Tuba“ bei Lothar Uth und dem Nebenfach „Blasorchesterleitung“ bei Thomas Ludescher“ schloss er erfolgreich ab.
Zudem ist er seit vielen Jahren Tubist in der Brass Band 3BA und hat schon zahlreiche Titel mit seinen Musiker-Kollegen abgeräumt. Unter anderem ist er Gründungsmitglied der Brass Band „Woodshockers“ und des „West Austrian Wings“ - Fanfareorchesters, er war viele Jahre der musikalische Leiter des Blas- und Jugendorchesters der Harmoniemusik Welden und gab Musikunterreicht für Tiefes Blech an der Musikschule Gundelfingen. Außerdem besuchte er Meisterkurse bei Urs Bucher (Schweiz), Oystein Baadsvik (Norwegen), Patrick Harrild (London Symphony Orchestra), Steven Mead (England), David Childs (England), Guido Segers (Münchner Philharmoniker) und Michael Antrobus (England).

 

 

Markus Trinkl (Dozent für Schlagwerk)
Geboren 1982 in Friedberg/Bay, begann Markus nach den Anfängen auf Mamas Tupperware 1988 mit dem Schlagzeugunterricht. Bereits 1989 war er Mitglied der Jugendkapelle Friedberg, mit der er in den nächsten Jahren viele nationale und internationale Wettbewerbe gewann. Nach dem Jungstudium 1998 in Augsburg studierte Markus zuerst Schlagwerk am Richard-Strauss-Konservatorium München und später Jazz- und Popularmusik am International Music College in Freiburg. Der hauptberufliche Schlagzeugpädagoge arbeitet außerdem als Dozent für Blasorchesterlehrgänge sowie als Live- und Studiomusiker. Des Weiteren betreibt Markus das Tonstudio „Lautstark“ in Augsburg. Seit 2006 ist er Mitglied der „3BA Concert Band“, mit der er auch 2014 erneut die Deutsche Meisterschaft gewann und 2013 den Vizeweltmeistertitel in der ersten Division beim World Music Contest im niederländischen Kerkrade errang.
Als aktiver Musiker spielte Markus mit Künstlern wie beispielsweise David Liebman, Jiggs Whigham, Bobby Shew, Adrian Mears, Gary Barone, Tom Timmler, Marc Sperber und Øystein Baadsvik.

 

Weiter aktuelle Informationen zur BJBB finden Sie auf auch Facebook.

Konzerte

01.08.2016 (Montag)

Brass Band Camp 2016

Zeit: 1.-7.8.2016
Konzerte am 5.,6. und 7.8.

Ort: Musikakademie Hammelburg

Details hier!

07.08.2016 (Sonntag)

Abschlusskonzert BBC 16 in Bamberg

Ort: Philharmonie an der Regnitz in Bamberg
Beginn: 17:00 Uhr

Weiterlesen …

09.10.2016 (Sonntag)

Carmina Burana in Gersthofen

15.10.2016 (Samstag)

Carmina Burana in Kressbronn

19:00 Uhr

Details folgen

16.10.2016 (Sonntag)

Carmina Burana in Kressbronn

11:00 Uhr

Details folgen

Did you lose your password?