Was ist eine Brass Band?

Die Faszination Brass Band:

Als Brass Band bezeichnet man ein Blechbläserensemble nach britischer Art. Die ersten Brass Bands entstanden um 1830 in Kohlebergwerken, Mühlen und Fabriken im Norden Englands. Bis 1895 gründeten sich alleine in England rund 4000 Brass Bands. Die Besetzung war noch sehr unterschiedlich, Flöten und Klarinetten wurden ebenfalls gespielt. Erst im Laufe der Zeit kristallisierte sich die heute noch gültige einheitliche Besetzung heraus, die aus circa fünfundzwanzig Blechbläsern der Instrumentengruppen Cornet, Flügelhorn, Althorn, Baritonhorn, Euphonium, Posaune und Tuba sowie Schlagwerk besteht. Die Bands spielten in der Frühzeit keinerlei Originalwerke, sondern ausschließlich Transkriptionen.
Percy Fletcher komponierte 1914 mit "Labour and Love" das erste Originalwerk.

Durch diverse Wettbewerbe wurden viele Bands der Stolz ihrer Firmen, die sie unterstützten und finanzierten. Oft fungierten auch die Firmen als Namensgeber für die Bands. Der Musikstil verbreitete sich ab Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts sehr rasch über die Grenzen Großbritanniens hinaus. Den Anschluss an die Bewegung schafften vor allem Australien, Norwegen, die Niederlande und die Schweiz.

Die Brass Band- Bewegung in Deutschland ist noch sehr jung. Viele Menschen denken, dass eine Brass Band etwas mit einer Big Band oder Jazzband zu tun hat. In Wirklichkeit umfasst das Repertoire zwar auch diese Bereiche, aber noch vieles mehr. Ähnlich wie im Blasorchester wird von Unterhaltungsmusik bis hin zu hoch konzertanter Literatur jedes Genre bedient. Der große Unterschied ist, dass alles ausschließlich von Blechbläsern umgesetzt wird. Alle schwierigen Passagen in der Musik, die sonst häufig von Holzbläsern und Streichern im Sinfonieorchester übernommen werden, sind hier die große Herausforderung für die Blechbläser einer Brass Band. Oft hört man da, diese seien „unspielbar“, jedoch werden die vermeintlichen Schwierigkeiten im Team und mit den richtigen Einteilungen seit bereits über hundertfünfzig Jahren in der internationalen Brass Band Szene souverän und herausragend gemeistert.

 

Die Besetzung:

Die klassische Brass Band besteht aus einer festgelegten Besetzung, bestehenden aus Sopran- oder Es-Cornet, 4 (-5) Solocornets, Repiano Cornet, 2 (-3) 2. Cornets, 2 (-3) 3. Cornets, Flügelhorn, Solohorn, 1. Horn, 2. Horn, 1. Bariton, 2. Horn, Solo-Euphonium, Euphonium, 1. Posaune (kann gedoppelt werden), 2. Posaune, Bassposaune, Solo Es-Tuba, Es-Tuba, Solo B-Tuba, B-Tuba, Pauke, Mallets und Percussion (3-5 Spieler).

 

Das Instrumentarium:

Es werden ausschließlich Instrumente englischer Bauart gespielt, das heißt, dass keine deutschen Waldhörner, Tenorhörner oder Baritons verwendet werden. Die Familie der Brass Band Instrumente geht zurück auf den Erfinder des Saxophons und heißt Saxhorngruppe. Davon ausgenommen sind die Cornets und Posaunen sowie Schlagwerk. Alle anderen Instrumente folgenden einer gleichen Bauweise und werden lediglich größer. Bis auf Bassposaune (Bassschlüssel in C) und Schlagwerk sind alle Stimmen in B oder Es im Violinschlüssel notiert.

 

 

Konzerte

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Did you lose your password?